Welcome to the Blog


Die Gefahren für unseren einheimischen Braunbrustigel

sind vielfältig und er gerät zunehmend in große Not.

Darum kümmere ich mich mit viel Herzblut bereits seit

über 10 Jahren u.a. um diese bedrohte Tierart.

Über 200 Tiere wurden mittlerweile aufgezogen, behandelt,

gepäppelt, medizinisch versorgt und überwintert.

Es kostet enorm viel Zeit, Kraft, Geld und jede Menge Nerven,

aber jedes einzelne kleine Leben ist es wert!

Montag, 2. April 2018

Ostern geht und der Frühling kommt


Noch vor wenigen Tagen ein traumhafter Sonnenuntergang mit Schnee 

An heutigen Ostermontag geht so langsam 
das kalte Wetter und macht dem Frühling Platz.
Sehr durchwachsen waren die letzten Tage -
von Sonnenschein über starke Regenfälle war alles vertreten.
Die Wetterfrösche lassen nun darauf hoffen, dass
es deutlich wärmer wird. Aber der April ist dafür bekannt, 
dass sich das nicht nur täglich, sondern oft stündlich ändern kann 😎


Osterbrunnen in Rothenburg ob der Tauber 

Ein Sonntagsausflug nach Rothenburg hatte aber noch 
mehr zu bieten - hoch oben waren bereits die ersten 
Störche zu beobachten .....




















Familienplanung bei den Störchen

Doch außer den Störchen gab es vor wenigen Tagen noch
sehr scheue Tiere zu beobachten.........

Mißtrauisch und immer auf genügend Distanz bedacht .....


Wunderschön, aber immer auf der Hut


Mittlerweile ist auch die letzte Schneeflocke getaut
und die Blüten sind nicht mehr aufzuhalten.



  




Blumen bringen Farbe in den Alltag 

Und wo Blumen sind, sind Bienen und Hummeln nicht mehr weit.
Rechtzeitig wurde also auch ein Hummelhaus aufgestellt......
zwar gibt es die alte Behausung vom letzten Jahr auch noch, 
aber diese ist wesentlich komfortabler 😊





















Auch Fixi kann den Winter nicht mehr sehen und wünscht sich 
mehr Sonne, um diese auf dem Balkon zu geniessen ....




Dort halten zwar die Igel noch Winterschlaf, aber das wird bald
vorbei sein. Stella ist bereits seit etlichen Tagen wach 
und futtert. Auch Timmy hat seinen Winterschlaf bereits beendet.
Nur in zwei sehr kalten Nächten blieb das Futter stehen, 
aber jetzt wird wieder ordentlich gemampft.
Yoshi ist noch unentschlossen, hat wohl mal die Nase rausgestreckt 
und sich dann aber wieder verkrümmelt.
Alle anderen haben sich noch nicht blicken lassen.
Es bleibt spannend.