Welcome to the Blog



"Wer Tiere quält
ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt,
mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertraun."

*** Johann Wolfgang von Goethe***


Samstag, 20. August 2016

Handwerkeln- Rhabarberblatt aus Silikon



Rhabarberblatt aus Beton ganzjährig herstellen



Nachdem es nur  zeitlich begrenzt Rhabarberblätter gibt,
kann man sich eine Negativform herstellen,
die beliebig oft verwendbar ist.


Schritt 1 

Zunächst entfernt man den Stiel und schneidet
die Adern des Blattes flach ab - dann gibt es 
später nicht so tiefe "Rillen" gibt.



Man benötigt zwei Kartuschen Silikon,
ein beliebiges Öl und einen Pinsel dafür,
einen Spachtel und ein Glas oder einen Becher mit etwas Spülmittel.

Beim Silikon sollte man bedenken, dass eine billige Kartusche
einen hohen Anteil an Essig hat und dadurch bei der 
Verarbeitung und auch danach extrem stark riecht!
Habe mich für ein teureres Produkt entschieden
und es wirklich nicht bereut. Kaum Geruch und 
am nächsten Tag bereits durchgehärtet.






Schritt 2

Das Rhabarberblatt wird komplett mit 
Öl eingepinselt.






Schritt 3

Das Silikon wird mit der Kartuschenpresse
auf das Blatt aufgebracht. Am besten
von innen nach außen.





Mit dem Spachtel wird das Silikon verteilt. 
Damit es nicht am Spachtel kleben bleibt,
taucht man diesen immer wieder in Spülmittel.




Wie man hier sieht, war mein Blatt
wesentlich größer als zwei Kartuschen Silikon!
(Deshalb von innen nach außen arbeiten ;-)



Schritt 4

Nach 1-2 Tagen kann man das Rhabarberblatt
entfernen. Eine sehr ölige Angelegenheit ;-)




Das Ergebnis ist ein wiederverwendbares
Rhabarberblatt aus Silikon -
wenn auch etwas kleiner als das Original.










Dieses Blatt ist allerdings mit einem Original-Rhabarberblatt entstanden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen