Welcome to the Blog


Die Gefahren für unseren einheimischen Braunbrustigel

sind vielfältig und er gerät zunehmend in große Not.

Darum kümmere ich mich mit viel Herzblut bereits seit

über 10 Jahren u.a. um diese bedrohte Tierart.

Über 200 Tiere wurden mittlerweile aufgezogen, behandelt,

gepäppelt, medizinisch versorgt und überwintert.

Es kostet enorm viel Zeit, Kraft, Geld und jede Menge Nerven,

aber jedes einzelne kleine Leben ist es wert!

Dienstag, 26. Juli 2016

Sommer, Igel, Blütenpracht

Endlich Regentropfen

Es ist Sommer und zwar ein ziemlich schwüler Sommer.
Der versprochene Regen zieht lediglich in Form
von dicken Wolken vorüber und das Thermometer
klettert immer wieder bis 30 Grad. Laut Wettervorhersage
hätten wir schon seit Tagen lediglich 24 ° haben sollen  ;-)

Heute nun endlich fallen die Regentropfen und die Luft
kühlt sich deutlich ab. Wer in einer Dachwohnung lebt,
weiß, wie mollig warm es im Sommer dort wird.

Noch immer besuchen etliche Igel den Garten 
und nicht selten führt der erste Weg zur Wassertränke.
Auch Primus kommt regelmäßig und lässt sich 
unter Protest wiegen und von Zecken befreien.
Sie hat an Gewicht verloren und bestenfalls
ist der Grund dafür, dass sie Nachwuchs hat....

Primus - zerzaust wie immer

In Pflege befindet sich z.Zt. Pepper, der hustend und mit
einer klaffenden Wunde am Bauch gefunden wurde.
Die Tierärztin konnte die Wunde nähen und die 
Hustenbehandlung geht in die zweite Runde.

Ein weiterer Patient ist seit Tagen Dustin. Im späten Frühjahr
ausgewildert war er immer wieder im Garten unterwegs.
Beim letzten Check war er übersät mit Zecken 
und hatte am Bauch überall Ekzeme.
Die Behandlung schlägt an und er darf hoffentlich auch
bald wieder in die Freiheit.


Im Garten dagegen blüht es an allen Ecken und Enden ....






Alle Jahre wieder ......  :)




Eine Duftwicke, die ihrem Name alle Ehre macht!









Beim Handwerkeln geht es auch weiter - 
Gartendeko aus Beton.
Ich kann nur sagen - nur der Versuch macht klug ;-)



Sonntag, 24. Juli 2016

Handwerkeln - Mosaik - Tonkugeln und Wandbild

Tonkugeln und Wandbild  in neuem Glanz 



Mosaik - das wollte ich schon immer mal machen.
Material gab es teilweise schon und Objekte,
die sich verschönern lassen auch.

Tonkugeln - schon etwas in die Jahre gekommen ...
Wandhalter für Blumentopf aus Frankreich
Reste kostenlos vom Baumarkt *freufreu*


Zum Aufkleben der Steine habe ich Montagekleber verwendet - 
es ginge natürlich auch Fliesenkleber, der sicher für größere Flächen Sinn macht. 


      
Wenn der Kleber der oberen Hälfte getrocknet ist,
beklebt man die untere Hälfte. Hilfreich ist, wenn man
die Kugel auf einen leeren Blumentopf stellt.




Kleber ist nun ausgehärtet - nun kann verfugt werden 



Fugenmasse sollte nicht zu dünnflüssig sein



Ich habe fertig ;-)

Es gibt tolle Videos zum Thema Mosaik - es lohnt sich,
da mal reinzuschauen.






















Sonntag, 10. Juli 2016

Handwerkeln - Laterne und Regale - aus alt mach modern




Es wird nun richtig Sommer und da bietet es sich an, 
mal wieder ein bissi zu "handwerkeln" ;-)

Manchmal hat man Sachen rumstehen, die so wie sie sind
nicht mehr wirklich toll aussehen, aber irgendwie mag man 
sie dennoch nicht wegwerfen. Eine alte Laterne aus 
Metall, die durch die Witterung schon ordentlich Rost angesetzt hat.

Oder ein rundes Rattanregal und ein Korbregal, welche rein 
farblich nicht mehr so recht zum Rest passen.
Wie auch einen mehr oder weniger hässlichen Pflanztisch,
der dazu dient, die nächtlichen stacheligen Besucher
zu wiegen und auf Verletzungen oder Mitbewohner zu inspizieren.

All diese Dinge bekamen im wahrsten Sinne des Wortes
einen neuen Anstrich- und zwar in sommerlichem weiß.
Nun passt alles auch zur weißen Garderobe, die den
Vorraum deutlich heller macht.




Laterne aus Metall in XL


Rundes Rattanregel aus früheren Jahren



Korbregal 

Im Hintrgrund der Pflanztisch in braun


Die Arbeit beginnt mit dem Abschleifen - einer eher unliebsamen Arbeit,
die mühsam und sehr staubig ist, aber für den Anstrich unverzichtbar.











Durch das Material und die dunkle Farbe, musste hier
mit einer Sperrgrundierung vorgestrichen werden.

Nach dem Abschleifen .....


Die Ergebnisse sind gar nicht so übel ......



Beim Korbregal waren mehrere
Anstriche notwendig,
da das Material sehr viel
Farbe "schluckt"

   
Beim Pflanztisch konnte auf das Abschleifen
 verzichtet werden
und das Ergebnis überzeugt allemal

Laterne in neuem Glanz


Besser geworden als erwartet ......



Nun passt alles wieder zusammen *freu freu*


Nun auf den Geschmack gekommen, sind die nächsten Projekte
bereits in Arbeit. Auch bleibt es nicht beim Schleifen und Streichen - 
man darf gespannt sein ;-)






Mittwoch, 6. Juli 2016

Igelin Luna back to the roots ;-)


Bildhübsche Luna

Lady Luna hat sich nach ihrer Bissverletzung super erholt. 
Da sich noch ein hartnäckiger Husten eingestellt 
hat, wurde dieser ebenfalls noch behandelt.
Seit einigen Tagen ist sie nun endlich wieder in Freiheit *freufreu*



Luna - not amused 

Luna will raus !


Wiedererkennungsmarkierung bei Luna


Nachdem es einige Zeit regen Igelverkehr im Garten gab - und das 
in jeder Hinsicht - wird es nun langsam ruhiger. 
Regelmäßig verschliefen 3-4 Igel in den Igelhäusern im Garten den Tag - 
bis eines Tages wohl unliebsamer Besuch aufgetaucht ist.
Man kann es nur vermuten, denn auch die Nachtaufnahmen geben 
leider keinen genauen Aufschluss darüber.

Es spricht alles dafür, dass ein Marder die Igelhäuser heimgesucht und 
die Futternäpfe geplündert hat. Zimperlich war er jedenfalls nicht,
denn sämtliche Stofflappen an den Eingängen waren abgerissen,
das Zeitungspapier herausgezogen und die Futternäpfe in
der ganzen Wiese verstreut.

So werden die Futterhäuser jetzt oft erst weit nach Mitternacht
aufgesucht und alle Näpfe fein säuberlich geleert. 
Das Wetter dürfte den Stachelrittern auch anderweitig
Nahrung bieten, denn es ist weder zu heiß noch zu nass.



Im Garten grünt und blüht alles .....












Kindheitserinnerungen: Kleeböcke - man sieht sie kaum noch